Kalzium für Starke Zähne

Gesundheit Kalzium Magnesium Sango Koralle Zähne

Kalzium ist wichtig für unsere Zähne.
Kalzium hilft bei der Kieferknochen-Entwicklung und gibt den Zähnen ihre Stärke zurück.
Die Sangomeereskoralle aus Okinawa bzw. die Mineralgesteinsablagerungen unter der Koralle (auch Skelett genannt) haben die für den Menschen Beste resorbierbare Kalzium Quelle, die es in der Natur gibt.
und NEIN! FRUCHTZWERGE gehören nicht zu der besten Quelle!

Das Mengenelement Calcium gehört zur Gruppe der Erdalkalimetalle und ist das fünft häufigste Element auf der Erde [1]. Bereits im Jahr 1808 wurde es von dem Engländer Sir Humphrey Davy entdeckt; etwa 100 Jahre später wurde die Bedeutung des Calciums für die Blutgerinnung und Proteolyse erkannt. Im Serum des menschlichen Körpers beträgt die Calciumkonzentration normalerweise 10 bis 12 mg/dl (2,2 bis 2,6 mmol/l). Das biologisch aktive Calcium, das durch Zellmembranen diffundieren kann, liegt in ionisierter Form (Ca2+) vor. Der Anteil beträgt etwa 46% (5 bis 7 mg/dl). Weitere 14% (0,1 bis 2,3 mg/dl) sind komplex gebunden; insbesondere als anionischer Citratkomplex. Weitere 39% (3,5 bis 4 mg/dl) sind proteingebunden und somit nicht diffusionsfähig [2].

Die Bioverfügbarkeit von Calcium kann sowohl positiv als auch negativ beeinflusst werden. Vitamin D, einige Zuckerarten wie Lactose bzw. Aminosäuren wie Lysin und Arginin sowie Fruchtsäuren, z. B. Citrat und Malat, fördern die Bioverfügbarkeit. 

(Auszug Artikel Deutsche Apotheker Zeitung)

hier der link zur Deutschen Apotheker Zeitung

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2007/daz-9-2007/calcium-fuer-starke-knochen-und-zaehne

Kalzium geht immer einher mit Magnesium

Kalzium und Magnesium müssen im Körper immer in einem Gleichgewicht gehalten werden und sind bedingt voneinander abhängig. Von daher ist eine Kalzium zufuhr immer mit Magnesium zusammen zu raten und wird in den meisten fertigen Präparaten sogar so zusammen gemischt verkauft. 

Das Magnesium sorgt für eine korrekte Verteilung des Kalziums im Körper.

In der Sangokoralle ist der Anteil 2:1.

2 Teile Kalzium auf 1 Teil Magnesium. das ist das Verhältnis, dass der Körper am besten verarbeiten kann und hier hat die Natur an uns gedacht und es wurde nichts nachträglich zusammengemischt oder syntetisch hergestellt. 

Nebenbei enthält die Sangokoralle noch 70 weiter Spurenelemente in genau der richtigen Bioresorbierbarkeit für den menschlichen Organismus.

Vitamin D

Eine Kalzium Bioverfügbarkeit hängt von vielen Faktoren ab. Unter anderem gehört das Vitamin D dazu. Vitamin D kann unter Einwirkung von UV Licht durch  7-Dehydrocholesterol auf der Haut gebildet werden. 

Wichtig ist das Vitamin D für die Bildung des Calcitriols das für die Aufnahme des Kalziums im Körper wichtig ist. 

Doch jetzt mal ehrlich. Wie viel Sonne bekommt eure Haut denn wirklich ab? Pro Jahr gesehen? Klar,  ihr seid ja ab und an mal draußen, im Auto oder auf dem Weg ins Büro, und danach? Gerade jetzt zur dunklen Tageszeit ist Vitamin D besonders wichtig für die genügende Aufnahme von Kalzium.

Zum Glück hat die Avocado viel Vitamin D. 

Vitamin K2

Das Vitamin K2 verhinder als natürlicher Regulator, dass nicht zu viel Kalzium im Körper eingelagert wird. 

Vitamin D und Vitamin K2 sind Kofaktoren in der Regulierung des Calcium-Stoffwechsels. Gemeinsam steuern diese beiden Vitamine Knochen-auf- und abbauende Zellen und wichtige Transportmoleküle, die für eine korrekte Verwertung des Calciums sorgen.

 Daher sind alle diese guten Dinge auch in unserem Zahngold zu finden. 

Probiere es einfach mal aus. 

Eure Druidenküche.de

 


Neuerer Post


  • Druidenküche am

    Hallo Ben,

    grüße Dich. Entschuldige das du warten musstest, habe ausversehen woanders auf deinen Kommentar geantwortet und des tatsächlich gerade erst bemerkt :)

    Im Zahngold ist die Sangomeereskoralle enthalten. Die Sangomeereskoralle gilt als Mineralstoffwunder und ist den Zähnen und Knochen am nächsten. Durch Ihre re-mineralisierenden Eigenschaften sorgt sie dafür das der Zahn wieder aufgebaut und gestärkt wird. In Verbindung mit dem Vitamin D3 & K2 werden so auch die Neuentstehung brüchiger Zähne oder gar Karies, Parodontitis etc. vorgebeugt. Durch die enthaltenen frischen Ingwer und Kurkumawurzeln sowie das Kokosöl, wirken sich diese Komponenten antibakteriell in deinem Mundraum aus. Das bedeutet das Bakterien und Keime natürlich beseitigt werden, und die Zähne durch die vielen anderen tollen Zutaten zum gesunden angeregt werden.

    Ich habe meine Zähne mit Zahngold wieder in den Griff bekommen, und kann seitdem wieder kräftig zubeißen, habe kein Karies und Parodontitis mehr, keine Schmerzen und auch kein unangenehmes Gefühl.

    Natürlich musste ich auch meine Ernährung umstellen, und habe komplett auf Industrielle – nahrungsähnliche Produkte, und Industriellen Zucker verzichtet. Diese Industriell verarbeiteten Lebensmittel waren tatsächlich Verursacher meines Leidens. Die Schmerzen waren unerträglich, dass kann ich sagen. Doch davon ist einfach nichts mehr zu spüren :)

    Mit dem Druiden2019 Gutschein bekommst du 20% auf dein 1.Glas Zahngold, ich kann es Dir nur empfehlen <3

    In unserem Blog findest Du auch noch nähere Informationen, oder komm uns doch einfach mal bei Facebook besuchen “Druidenküche-Zahngold”, dort findest Du auch immer wieder Wissenswerte Informationen und tolle Aktionen.

    Teile gerne Deine Erfahrungen mit uns, wir freuen uns auf dich.

    Alles Liebe

    Jacqui
    Deine Druidenküche.de

  • Benn am

    Hallo weiss jemand wie man bei Paradontitis den Zahnknochen aufbauen kann ?

    Wie geht man gegen die Bakterien in den Taschen vor ?

    besten Dank in voraus für fundierte Antwort.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

EnglishFrenchGermanItalianRussianSpanish